Tragen im Sommer - 10 Tipps für heiße Tage

Tragen im Sommer, das kann ganz schön schweißtreibend sein. Hier sind

10 Tipps damit Du auch im Sommer Spaß am Tragen hast:

  1. Passe die Kleidung den Temperaturen an.
    Ziehe Deinem Baby in der Trage zum Beispiel nur einen Body an, wenn es draußen heiß ist. Trage selbst auch leichte und luftige Kleidung (Baumwolle, Leinen, …)
    In den ersten Monaten empfehlen wir auch im Sommer Langarmbodys oder langärmelige dünne Oberteile, da die Kleinen ihre Körpertemperatur noch nicht halten können.

  2. Wolle-Seide Kleidung ist temperaturausgleichend und atmungsaktiv.
    Viele verbinden Wolle gedanklich mit Winter. Sie eignet sich aber wunderbar für den Sommer. Wolle hat unter anderem die Eigenschaft Temperaturen auszugleichen. Unter Wolle ist es nie zu warm oder zu kalt. Wolle nimmt außerdem überschüssige Feuchtigkeit vom Schwitzen auf ohne sich nass anzufühlen.
    Der Seiden-Anteil hat zusätzlich einen kühlenden Effekt und macht den Stoff besonders hautfreundlich. Perfekt für den Sommer!
    Baby- und Kinderkleidung aus Wolle-Seide gibt es als Body, Hose, Langarmshirts und leichte Mützchen.Wolle-Seide-Unterwäsche für Kinder

  3. Ein Sonnenhut ist Pflicht! Wenn Du länger in der Sonne unterwegs bist, wähle einen Sonnenhut mit UV-Schutz.

  4. Schütze auch die Beinchen Deines Babys. Zum Beispiel mit einer leichten Hose oder Babylegs.

  5. Trinke regelmäßig und biete auch Deinem Baby öfter als sonst Flüssigkeit an.

  6. Meide die Mittagssonne und gehe lieber am Vormittag oder Abend raus.

  7. Mit dem Tragetuch empfehlen wir an heißen Tagen luftigere Bindeweisen:
    je nach Alter des Babys die Känguru-Bindeweise, den einfachen Rucksack oder einen einfachen Hüftsitz.

  8. Falls Du mehrere Tragetücher hast oder Dir gerade eines kaufen möchtest: Tücher mit einem niedrigen Flächengewicht sind dünner und leichter. Dementsprechend wärmen sie im Sommer weniger.
    Kühlend wirken Tragetücher mit Leinen- oder Seidenanteil.

  9. Bei den Babytragen ist es ähnlich. Je leichter das Material der Trage ist, umso weniger ist Schwitzen vorprogrammiert.
    Viele Tragen sind aus doppellagigem Tragetuchstoff gearbeitet, wie z.B. Fräulein Hübsch, Limas Babytrage oder die Kokadi Babytragen.
    Andere Tragen haben dickere Rückenteile aus Canvas oder festeren Baumwollgeweben, wie z.B. die Ruckeli oder manduca XT.  
    Ergobaby produziert auch Tragen aus Kunstfasern mit Mesh-Gewebe. Diese sind bei Vätern besonders beliebt. Wir persönlich haben lieber Babytragen aus Naturfasern.

  10. WrapCons verteilen viel Stoff auf den Schultern und dem Rücken der Eltern, Fullbuckle oder Halfbuckle mit schmalen Trägern sind sparsamer.

Beliebte Babytragen im Sommer

  • Minimonkey Mini-Sling. Schnell angelegt und aus sehr dünnem Stoff kann er auch im Freibad, Meer oder Badesee genutzt werden. Er geht sehr klein zusammen und passt in jede Bade- und Handtasche.Minimonkey-MINI-Sling-black

  • Auch der Hänschenklein Ringsling ist im Sommer super! Er ist aus 100% Leinen und fühlt sich sehr leicht und luftig an.Haenschenklein-Ringsling-Soil-Ringe-rosegold

  • Kokadi TaiTai oder Flip in den Designs Just Stone oder Just Lagoon. Die Stoffe sind etwas leichter und dünner.Kokadi-TaiTai-Just-Stone 

  • Onbu - reine Rückentrage ohne Hüftgurt. Geht klein zusammen und ist toll für Kleinkinder. Wenig Stoff und kein Hüftgurt. Deshalb auch super im Sommer. Als Beispiel siehst Du den Fidella Onbuhimo V2.Fidella-Onbuhimo-V2-Rueckentrage-Paperclips-vintage-vibes

Noch ein letzter und wichtiger Tipp:

Wenn Du Dir eine Babytrage kaufen möchtest, lege Wert darauf, dass sie Dir und Deinem Baby gut passt und Dir das Handling liegt. Das hat absolute Priorität vor der Sommertauglichkeit. Die Tragezeit besteht nicht nur aus heißen Tagen ;-) und du kannst mit Kleidung und Co auch noch einiges regulieren.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen