Baumwolle, Wolle oder Wolle-Seide?

Unterwäsche aus Baumwolle
Baumwolle ist die am meisten verwendete Faser für Kleidung, insbesondere für Unterwäsche. Kleidung aus Baumwolle ist strapazierfähig, bis 60/95 Grad waschbar und hitzebeständig. Sie fühlt sich weich an, ist atmungsaktiv und luftdurchlässig.
 
Unterwäsche aus Baumwolle kann ganzjährig getragen werden.
 
Unterwäsche aus Wolle
Wolle, eigentlich Schafschurwolle, ist atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Sie kann bis zu 30% ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Wolle ist schmutzabweisend und nimmt kaum Gerüche an. Durch das enthaltene Lanolin ist Wolle lange selbstreinigend.
Unterwäsche aus Wolle darf höchstens bei 30 Grad gewaschen werden. Entweder per Handwäsche oder im Wollwaschgang (von modernen Waschmaschinen). Wollwaschmittel verwenden!
 
Unterwäsche aus Wolle wird gerne in der kühleren Jahreszeit verwendet, da sie die Körperwärme speichert und schön warm hält.
 
Das Vorurteil, dass Wolle kratzt, können wir nicht bestätigen. Die fein gestrickte Unterwäsche fühlt sich weich an. Gerne könnt Ihr im Laden die Unterwäsche aus Wolle anfühlen.
 
Unterwäsche aus Wolle-Seide
Seide wird aus den Kokons von Maulbeerspinnern gewonnen. Sie ist entzündungshemmend und sehr leicht. Seide fühlt sich kühl und glatt an. Die Seide ist fein und ein empfindliches Gewebe.
 
Unterwäsche aus Wolle-Seide besteht meist aus 70% Wolle und 30% Seide. Diese Kombination ist super für empfindliche Haut geeignet. Die Wolle spendet Wärme, die Seide ergänzt feines, leichtes Gewebe für ein angenehmes Tragegefühl.
 
Unterwäsche aus Wolle-Seide ist für jede Jahreszeit geeignet. Im Sommer z.B. als Schlafanzug oder für drunter hält sie den Körper schön kühl. Im Winter wärmt sie den Körper und verhindert ein Auskühlen.
 
Wolle-Seide Unterwäsche darf per Hand bei max. 30 Grad gewaschen werden. Bitte unbedingt ein Wollwaschmittel verwenden.
 
Unterwäsche aus Baumwolle-Wolle-Seide
Diese Mischung wurde von Cosilana entwickelt und kann im Wollwaschgang gewaschen werden (ohne Trockner und ohne Schleudern). Die Unterwäsche besteht aus 45 % Baumwolle, 35 % Wolle und 20 % Seide.
 
Sie eignet sich sehr gut, wenn man die Vorteile von Wolle und Seide nutzen möchte, aber etwas Pflegeleichteres möchte.
 
Babybody, Schlupfhemd oder Unterhemd und Slip?
Je nach Alter Deines Babys / Kindes bietet sich unterschiedliche Unterwäsche an.
 
Wickelbody: super für ganz kleine Zwerge, die es meistens nicht mögen, wenn die Eltern Kleidung über ihr Köpfchen ziehen wollen. Der Wickelbody wird vorne geöffnet und mit Druckknöpfen oder Bändchen fixiert. Zusätzlich gibt es auch noch Druckknöpfe im Schritt zum Wickeln.
Erhältlich in der Größe 50-56 bis 74-80.
 
Babybody: Einteilige Unterwäsche mit langem oder kurzem Arm, für den Sommer auch ärmellos. Babybodys sind die erste Wahl bei Babys, da sie immer schön eingepackt und warm sind. Kein kalten Stellen am Rücken, weil das Hemdchen hochgerutscht ist, kein kühler Bauch, weil die Windel verrutscht ist.
Im Schrittbereich zum Öffnen, damit einfach gewickelt werden kann. Im Schulterbereich kann man  Babybodys in der Regel weit öffnen, damit sie leicht über das Köpfchen gezogen werden können. Entweder durch Druckknöpfe (iobio) auf einer Schulter oder durch einen praktischen Schlupfausschnitt (Cosilana, sense organics).
Erhältlich in der Größe 62-68 bis 98-104. Von den meisten Familien genutzt bis Gr. 86-92.
 
Schlupfhemd: Die Alternative zum Babybody. Unterhemd für die Kleinen mit praktischem Schlupfausschnitt. Wird oft genutzt, wenn die Babys Wollüberhosen über Stoffwindeln tragen oder bei windelfreien Babys. In langarm oder kurzarm erhältlich.
Erhältlich in der Gr. 62-68 bis Gr. 98-104.
 
Unterhemd und Slip: Für Kinder, die keine Windel mehr tragen, die erste Wahl. Ein Body ist hinderlich, wenn Kinder schon die Toilette oder das Töpfchen nutzen. Er kann nicht selber geöffnet werden kann und der Stoff hängt in die Toilette.
Ein Kinderslip kann einfach selber heruntergezogen werden (auch wenn es schnell gehen muß) und ist ruckzuck gewechselt, ohne dass das Kind ganz umgezogen werden muß.
An kühleren Tagen tragen viele dazu ein Unterhemd (langarm oder kurzarm) oder ein ärmelloses Achselhemd.
Kinderslip und Unterhemd gibt es ab Gr. 86-92.
Unterwäsche aus Baumwolle Baumwolle ist die am meisten verwendete Faser für Kleidung, insbesondere für Unterwäsche. Kleidung aus Baumwolle ist strapazierfähig, bis... mehr erfahren »
Fenster schließen
Baumwolle, Wolle oder Wolle-Seide?
Unterwäsche aus Baumwolle
Baumwolle ist die am meisten verwendete Faser für Kleidung, insbesondere für Unterwäsche. Kleidung aus Baumwolle ist strapazierfähig, bis 60/95 Grad waschbar und hitzebeständig. Sie fühlt sich weich an, ist atmungsaktiv und luftdurchlässig.
 
Unterwäsche aus Baumwolle kann ganzjährig getragen werden.
 
Unterwäsche aus Wolle
Wolle, eigentlich Schafschurwolle, ist atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Sie kann bis zu 30% ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Wolle ist schmutzabweisend und nimmt kaum Gerüche an. Durch das enthaltene Lanolin ist Wolle lange selbstreinigend.
Unterwäsche aus Wolle darf höchstens bei 30 Grad gewaschen werden. Entweder per Handwäsche oder im Wollwaschgang (von modernen Waschmaschinen). Wollwaschmittel verwenden!
 
Unterwäsche aus Wolle wird gerne in der kühleren Jahreszeit verwendet, da sie die Körperwärme speichert und schön warm hält.
 
Das Vorurteil, dass Wolle kratzt, können wir nicht bestätigen. Die fein gestrickte Unterwäsche fühlt sich weich an. Gerne könnt Ihr im Laden die Unterwäsche aus Wolle anfühlen.
 
Unterwäsche aus Wolle-Seide
Seide wird aus den Kokons von Maulbeerspinnern gewonnen. Sie ist entzündungshemmend und sehr leicht. Seide fühlt sich kühl und glatt an. Die Seide ist fein und ein empfindliches Gewebe.
 
Unterwäsche aus Wolle-Seide besteht meist aus 70% Wolle und 30% Seide. Diese Kombination ist super für empfindliche Haut geeignet. Die Wolle spendet Wärme, die Seide ergänzt feines, leichtes Gewebe für ein angenehmes Tragegefühl.
 
Unterwäsche aus Wolle-Seide ist für jede Jahreszeit geeignet. Im Sommer z.B. als Schlafanzug oder für drunter hält sie den Körper schön kühl. Im Winter wärmt sie den Körper und verhindert ein Auskühlen.
 
Wolle-Seide Unterwäsche darf per Hand bei max. 30 Grad gewaschen werden. Bitte unbedingt ein Wollwaschmittel verwenden.
 
Unterwäsche aus Baumwolle-Wolle-Seide
Diese Mischung wurde von Cosilana entwickelt und kann im Wollwaschgang gewaschen werden (ohne Trockner und ohne Schleudern). Die Unterwäsche besteht aus 45 % Baumwolle, 35 % Wolle und 20 % Seide.
 
Sie eignet sich sehr gut, wenn man die Vorteile von Wolle und Seide nutzen möchte, aber etwas Pflegeleichteres möchte.
 
Babybody, Schlupfhemd oder Unterhemd und Slip?
Je nach Alter Deines Babys / Kindes bietet sich unterschiedliche Unterwäsche an.
 
Wickelbody: super für ganz kleine Zwerge, die es meistens nicht mögen, wenn die Eltern Kleidung über ihr Köpfchen ziehen wollen. Der Wickelbody wird vorne geöffnet und mit Druckknöpfen oder Bändchen fixiert. Zusätzlich gibt es auch noch Druckknöpfe im Schritt zum Wickeln.
Erhältlich in der Größe 50-56 bis 74-80.
 
Babybody: Einteilige Unterwäsche mit langem oder kurzem Arm, für den Sommer auch ärmellos. Babybodys sind die erste Wahl bei Babys, da sie immer schön eingepackt und warm sind. Kein kalten Stellen am Rücken, weil das Hemdchen hochgerutscht ist, kein kühler Bauch, weil die Windel verrutscht ist.
Im Schrittbereich zum Öffnen, damit einfach gewickelt werden kann. Im Schulterbereich kann man  Babybodys in der Regel weit öffnen, damit sie leicht über das Köpfchen gezogen werden können. Entweder durch Druckknöpfe (iobio) auf einer Schulter oder durch einen praktischen Schlupfausschnitt (Cosilana, sense organics).
Erhältlich in der Größe 62-68 bis 98-104. Von den meisten Familien genutzt bis Gr. 86-92.
 
Schlupfhemd: Die Alternative zum Babybody. Unterhemd für die Kleinen mit praktischem Schlupfausschnitt. Wird oft genutzt, wenn die Babys Wollüberhosen über Stoffwindeln tragen oder bei windelfreien Babys. In langarm oder kurzarm erhältlich.
Erhältlich in der Gr. 62-68 bis Gr. 98-104.
 
Unterhemd und Slip: Für Kinder, die keine Windel mehr tragen, die erste Wahl. Ein Body ist hinderlich, wenn Kinder schon die Toilette oder das Töpfchen nutzen. Er kann nicht selber geöffnet werden kann und der Stoff hängt in die Toilette.
Ein Kinderslip kann einfach selber heruntergezogen werden (auch wenn es schnell gehen muß) und ist ruckzuck gewechselt, ohne dass das Kind ganz umgezogen werden muß.
An kühleren Tagen tragen viele dazu ein Unterhemd (langarm oder kurzarm) oder ein ärmelloses Achselhemd.
Kinderslip und Unterhemd gibt es ab Gr. 86-92.